Ev.-luth. St. Gertrud-Gemeinde

Kirchenbüro: Regerstr.41

27474 Cuxhaven

Tel.: 6635800

Mo-Fr. 9:30-11.30

Mail: info@kirchenbuero.net

 

Friedhofsbüro

Steinmarner Str. 5

27476 Cuxhaven

Di+Mi. 9:30 - 11:30 Uhr 

Tel.:  04721-48471

Mail: KG.Gertrud.Cuxhaven@evlka.de 

 

 

Kontoverbindung:

Kirchenamt  Elbe-Weser

IBAN:

DE56 2415 0001 0000 4299 28

BIC: BRLADE21CUX

 

 

  

 

 

 

Die Kirchenvorstandswahl 2024

unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Susanne Ahlf-Burhop, 56 Jahre, Selbständig,              Schultheiß-Leo-Ahlf-Weg 2, 27476 Cuxhaven

Einladende Gottesdienste, lebendige Angebote - weiterhin möchte ich dabei mitwirken, in dieser Gemeinde Jung und Alt eine Heimat zu bereiten. 

Karin Behringer, 58 Jahre, Studienrätin,                    Weidenstieg 15,  27476 Cuxhaven

Liebe Gemeinde,

ich darf mich hier kurz vorstellen: ich bin verheiratet, Mutter von zwei Jungs (13 und 26 Jahre) und arbeite als Lehrerin für Französisch und Ev. Religion am AAG Cuxhaven. In der Grimmershörnbucht kann man mich häufig mit meinem schwarzen Labrador treffen. Ich liebe Frankreich, Musik, Kunst und gute Gespräche mit Mitmenschen.

Die St Gertrud Gemeinde gehört (fast) schon immer zu meinem Leben. In den 80 er Jahre bin ich hier konfirmiert worden, meine beiden Jungs wurden hier getauft.

Seit 2015 gehöre ich zum Team, das den Kindergottesdienst gestaltet und das Krippenspiel zu Weihnachten einübt. Demnächst würde ich gern zusammen mit meiner Teamkollegin Heike einen Frauenabend starten zum Klönen, Austauschen und sich gegenseitig Stärken.

Es wäre schön, die Möglichkeit zu erhalten, für die Gemeinde zu arbeiten, sie weiterzuentwickeln und entgegen dem allgemeinen Trend der Kirchenaustritte sie lebendig zu halten.

Gemeinde lebt von und mit ihren Mitgliedern. Darum möchte ich sehr gern den Kirchenvorstand mit meinem Engagement unterstützen

Thorsten Engler, 52 Jahre, Lehrer,                                       Hans-Leip-Straße 3, 27476 Cuxhaven

„Kirche“ gehört von Kindheit an zu meinem Leben dazu – früher als Mitarbeiter in Kindergottesdienst, Konfirmandenarbeit und Jugendarbeit, später in meinem Studium der evangelischen Theologie und als Vikar in der Oldenburgischen Kirche, seit einigen Jahren nun als Kirchenvorstand. Ich möchte, dass sich alle Menschen, die zu uns kommen, bei uns wohlfühlen: in den Gottesdiensten, in den Kitas, in den zahlreichen Gruppen und Kreisen, bei vielfältigen Begegnungen – denn letztlich ist es Gott, der uns begegnet, und wir begegnen ihm.

In den letzten Monaten sind viele alte Gewissheiten brüchig geworden, und seit Jahren werden Geld und Mitarbeiter_innen (nicht nur) in der Kirche knapper. Um so wichtiger ist es, dass wir besonnen, aber auch kreativ überlegen, wo und wie wir als Kirchengemeinde vor Ort, als „Kirche im Dorf“, erlebbar und spürbar bleiben und wie sich auch künftig Menschen, die zu uns kommen, wohl fühlen und wie wir Räume schaffen können, Gott zu begegnen. Dies ist heute vielleicht wichtiger denn je.

Besonders spannend und herausfordernd wird es, wenn Pastor Kipf in einigen Jahren in den verdienten Ruhestand gehen wird. Diese Zeit möchte ich gerne zum Wohle unserer Gemeinde mitgestalten – damit „dir Kirche im Dorf bleibt“!

Doris Höfelmeier, 67Jahre, Hausfrau,                            Vogelsand 83, 27476 Cuxhaven

Im Kirchenvorstand werden die verwaltungsmäßigen Voraussetzungen für das Kirchliche Leben geschaffen. Zusammen mit den anderen Kirchenvorstehern das Beste für die Gemeinde zu erreichen, unseren Hauptamtlichen zuzuarbeiten und einen guten Kontakt zu den Innenstadtgemeinden zu pflegen ist mir ein Bedürfnis.
 
Kirchliches Leben zeigt sich vor allem in den Gottesdiensten. Als Lektorin, Kirchenwächterin, bei der Innenraumpflege und den Küsteraufgaben unterstütze ich gern Vorbereitungen und Abläufe. Viele Gemeindeglieder habe ich dadurch kennengelernt, ebenso im Kontakt mit unseren Gemeindegruppen. Persönlicher Umgang ist mir wichtig. 
 

 

Seit 24 Jahren arbeite ich hier mit, die Gemeinde ist für mich wie ein zweites Zuhause. Andere einzubinden, einzuladen, anzusprechen - und auch zuzupacken, wo Hilfe gebraucht wird - daran möchte ich auch im nächsten Kirchenvorstand weiterarbeiten. Ich freue mich auf Sie!

Florentine Klingner, 17 Jahre, Schülerin,                         Deichtrift 2, 27472 Cuxhaven

Ich bin Florentine Klingner und mit einem Alter von 17 Jahren möchte ich die Jugend der St. Gertrud Kirche im Kirchenvorstand vertreten.

Seit meiner Konfirmation im September 2021 engagiere ich mich in mehreren Bereichen der Gemeindearbeit. Vor allem natürlich in der Kinder und Jugendarbeit. Seit 2021 organisiere den Kindergottesdienst mit und habe einen Konfi-Jahrgang als Teamerin begleitet. Seitdem ich 14 bin, habe ich einige Male den Lektorendienst im Sonntagsgottesdienst übernommen.

 Ich möchte mit meiner Wahl in den Kirchenvorstand, eine erweiterte Ansichtsweise in Diskussionen einbringen und vielleicht das ein oder andere Projekt für Kinder und Jugendliche in unserer Gemeinde anstoßen.

Kirsten Koth-Geißler, 75 Jahre, Pensionärin,                        Hinter der Kirche 16, 27476 Cuxhaven

Mein Einsatz gilt einer lebendigen Kirchengemeinde, die ihren Platz bei den Menschen hier am Ort hat. In den letzten Jahren im Kirchenvorstand habe ich viel dazugelernt, mich mit den Problemen einer sich verändernden Kirchenlandschaft beschäftigt, das offene Wort geschätzt und mich selbst mit meiner Lebenserfahrung eingebracht. Mir ist es wichtig, dass Kirche bei allen zukünftigen Herausforderungen den Menschen immer noch Heimat sein kann und dass sie eine Sprache spricht, die verstanden wird. Dazu sind mir sowohl ansprechende Gottesdienste als auch der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde wichtig. Dass dies auch weiterhin möglich sein wird, dafür setze ich mich ein.

Martin Mützel, 51 Jahre, Sachbearbeiter,                Catharinenstraße 63, 27472 Cuxhaven

Moin!

Ich bin in Döse aufgewachsen, hatte hier Konfirmation und war bei den Pfadfindern, damals noch im Christophorus-Haus. Ich war drei Jahrzehnte in Göttingen, dort zum Schluss auch im Kirchenvorstand der Friedenskirchen-Gemeinde, die inzwischen zur „Weststadtgemeinde“ fusioniert ist. Dort habe ich mich unter anderem um den "Grüner Hahn", ein Projekt zu Umwelt- und Klimaschutz in Kirchengemeinden, gekümmert. Nachdem ich hier Arbeit gefunden habe, komme ich gerne zurück und würde gerne in meiner Ursprungsgemeinde weiter machen.

Ich bin keine „Rampensau“, jedoch ein Pragmatiker, der gerne den Überblick behält, und auch nicht so schnell aufgibt.

Grüße, Martin Mützel

Heike Schulz, Ärztin,                                                  Emmastraße 16, 27476 Cuxhaven

Ich bewerbe mich um einen Platz in unserem Kirchenvorstand da unsere Gemeinde für mich ein zu Hause ist dass ich weiter unterstützen möchte und auch versuchen möchte, es für noch viele Menschen zu öffnen. Ich gestalte mit Hilfe Anderer schon seit einigen Jahren den Kindergottesdienst und damit auch das alljährliche Krippenspiel. Die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen macht mir Freude. Ich erhoffe eine rege Teilnahme an der Wahl.

Bettina Stevens, 55 Jahre, Erzieherin                        Cuxhavener Straße 6, 27476 Cuxhaven

Liebe Gemeindemitglieder,

ich freue mich, mich Ihnen vorstellen zu dürfen, denn ich kandidiere für den Kirchenvorstand und möchte mein Engagement für unsere Gemeinde einbringen.

 

Mein Name ist Bettina Stevens, ich bin 55 Jahre alt und bin als Erzieherin tätig. In meinem Beruf erlebe ich täglich die Wichtigkeit von Gemeinschaft und Zusammenhalt. Diese Werte sind für mich nicht nur beruflich, sondern auch im Gemeindeleben von großer Bedeutung. Durch meine Arbeit mit Kindern habe ich gelernt, auf die Bedürfnisse anderer einzugehen, zuzuhören und gemeinsam Lösungen zu finden. Diese Empathie möchte ich gerne für das Wohl unserer Kirchengemeinde einsetzen.

 

In meiner Freizeit bin ich auch Mitglied unseres Gospelchores. Die Kraft der Musik und der Gemeinschaft im Chor haben mein Leben bereichert. Als Chorsängerin habe ich nicht nur Freude daran, Lob und Dank durch Musik auszudrücken, sondern auch andere Menschen dazu zu inspirieren und ihnen Freude zu bereiten.

 

Ich glaube fest daran, dass Vielfalt und unterschiedliche Perspektiven unsere Gemeinde stärken können. Durch meine Arbeit als Erzieherin und meine Erfahrung im Chor kann ich dazu beitragen, eine offene und einladende Atmosphäre in unserer Kirchengemeinde zu fördern. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Ideen entwickeln, wie wir als Gemeinde wachsen können, spirituell und menschlich.

 

Es wäre mir eine Freude, im Kirchenvorstand mitzuwirken und gemeinsam an der Zukunft unserer Gemeinde zu arbeiten. Ich stehe für Offenheit, Gemeinschaft und die Förderung eines lebendigen christlich ausgerichteten Lebens.

 

Ich freue mich darauf, mit Ihnen in den kommenden Wochen ins Gespräch zu kommen und mehr darüber zu erfahren, wie wir gemeinsam unsere Gemeinde weiterentwickeln können.

 

Herzliche Grüße,

Bettina Stevens

 

Jutta Stobbe, 66 Jahre, Rentnerin,                                  Heinrich-Grube-Weg 15, 27476 Cuxhaven

Kinder sind unsere Zukunft. Wir wollen, dass sie sicher und beschützt aufwachsen. Ich vertrete für unsere Gemeinde die Kindertagesstätten im Kindertagesstättenverband als 2. Vorsitzende. Seit 2012 arbeite ich im KV der St. Gertrud Gemeinde mit. Es sind viele Aufgaben zu bewältigen, Gottesdienst, Friedhof, Personal, Finanzen und Gebäude. Ich möchte weiterhin daran beteiligt sein.

Jutta Stobbe

Heinz-Ludwig Wagner, 64 Jahre, Beamter,                    Dorfstraße 27, 27476 Cuxhaven

Moin, Ich bin seit mehr als 10 Jahren im Kirchenvorstand tätig. Meine Schwerpunkte sind die Erhaltung und Unterhaltung der Gebäude und des Friedhofs.