Ev.-luth. St. Gertrud-Gemeinde

Kirchenbüro: Regerstr.41

27474 Cuxhaven

Tel.: 6635800

Mo-Fr. 9:30-11.30

Mail: info@kirchenbuero.net

Friedhofsbüro

Steinmarner Str. 5

27476 Cuxhaven

Di+Mi. 9:30 - 11:30 Uhr 

Tel.:  04721-48471

Mail: KG.Gertrud.Cuxhaven@evlka.de

 

.

  

 

 

 

Willkommen in der ev.-luth. St. Gertrud-Gemeinde

Hinter dem Cuxhavener Deich gelegen, umfasst die ev.-luth. St. Gertrud - Gemeinde die Stadtteile Döse, Duhnen, Stickenbüttel und die Insel Neuwerk. Sie ist damit die nördlichste Gemeinde der evangelischen Landeskirche Hannovers.

Die Menschen hier hinter dem Deich sind besonders. Sie wissen, dass sie in Gottes Hand liegen. Sie verstehen es aber auch, zusammenzustehen und anzupacken. Es lohnt sich, sie kennenzulernen.

Für sie und die vielen Besucher des Nordseebades Cuxhaven mit seinen Sand- und Grünstränden, mit seiner Watt- und Heidelandschaft arbeiten die Mitarbeiter der St. Gertrud – Gemeinde. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

 

Die Glocken von St. Gertrud

Wie Sie uns finden können
Wie Sie uns finden können

From a distance ....

Gleich zu Anfang finden Sie hier die wichtigsten Informationen:

Wir haben unsere St-Gertrud-Kirche in unser Herz geschlossen. Doch um dort im Moment Gottesdienst feiern zu können, ist sie zu klein. Nach den bestehenden Hygiene-Richtlinien können wir dort zur Zeit noch zu wenigen den Zutritt zum Gottesdienst gewähren. Wir müssten beim sonst üblichen Besuch also Menschen wieder nach Hause schicken. Und das möchten wir vermeiden.

Deshalb feiern wir wir zur Zeit gemeinsam in der größten Kirche unserer Innenstadt, der St.Petri-Kirche und heißen Sie dort willkommen. Der Gottesdienst beginnt um 10:00 Uhr 

 

•Die Kirche befindet sich ca 1,6 km von uns, den Strichweg hinunter Richtung Innenstadt.

 

•Die Kirche bietet ca. 60 Menschen Platz. 

 

•Bitte denken Sie daran, dass zur Zeit während des Laufens in der Kirche Mund  und Nase bedeckt sein müssen (Maske) .

 

•Leider ist uns zur Zeit das Singen während des Gottesdienstes noch nicht möglich. Wir würden damit evtl. Viren durch die Luft tragen. 

 

•Sollten Sie grippeähnliche Symptome haben, ist ein Gottesdienstbesuch leider nicht möglich. Bleiben Sie dann bitte zu Hause und kurieren sich aus.

 

Möge Gottes Segen Sie begleiten,  

Ihre ev.-luth. Kirchengemeinde St. Gertrud

Wegen der Corona-Pandemie fallen aus Gründen der Sicherheit alle Veranstaltungen der St. Gertrud-Gemeinde bis auf weiteres aus. Wir bitten um Verständnis und wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben. 

Pastor:

Detlef Kipf

Regerstr. 39

27474 Cuxhaven

Tel.: 04721-6651838

Friedhofsangelegenheiten werden  unter der Adresse:

Steinmarner Str. 5,  27476 Cuxhaven 

Telefon: 04721-48471

Mobil: Handy: 0160-95090176

e-mail: KG.Gertrud.Cuxhaven@evlka.de

am Dienstag und Mittwoch von 9:30-11:30 Uhr bearbeitet.

  

Das Kirchenbüro  finden Sie in der Regerstr. 41

Tel.: 04721-6635800

Fax.: 04721-66358029

e-mail:info@kirchenbureo.net

Das Büro ist geöffnet von montags bis freitags von 9:30 - 11:30 Uhr.

Das Büro arbeitet, Sie können es zur Zeit jedoch nur telefonisch erreichen..

Besuche sind wegen der derzeitigen Lage nicht möglich.

 

 

Wichtige Information

Wir möchten die Rechte an Texten und Bildern respektieren. Sollte trotz unseres Bemühens einmal ein Bild oder ein Text mit Copyright auf unserer Seite stehen, so melden Sie sich bitte bei uns. Wir nehmen das Beanstandete dann sofort heraus.

Bitte melden Sie sich unter: d.kipf@t-online.de

 

 

Gut zu wissen...

Unser neuer Gemeindebrief ist da!

Farbig und gemeinsam mit den Gemeinden St. Petri, Gnadenkirche Ritzebüttel und Emmaus erscheint vierteljährlich der gemeinsame Gemeindebrief "Kirche  für die Stadt Cuxhaven" - mit vielen Informationen aus den Gemeinden, einer Gottesdienstübersicht und einem Thema, das von verschiedenen Seiten betrachtet wird. Und für alle, die ihn schnell haben möchten, jetzt gleich als Download auf unserer Seite.

Aus Gründen des Datenschutzes sind beim Downloadexemplar die Daten der "Freud- und Leidseiten" geleert  worden.

 

Der gemeinsame Gemeindebrief Juni - August
Gemeindebrief Juni -August.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Der gemeinsame Gemeindebrief März - Mai
Gemeindebrief März- Mai 20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB

Alles rund um COVID-19

Erleichterung für alle Gottesdienstbesucher! Die ev.-luth. Landeskirche Hannovers hat die Möglichkeit eingeräumt, dass der Mund-Nase-Schutz beim Gottesdienst nur noch beim Weg zum und vom Sitzplatz getragen werden muss. Hat man seinen Sitzplatz eingenommen, ist er nicht mehr zwingend notwendig. Die letzte Entscheidung trifft jedoch der zuständige Kirchenvorstand. 

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, und der Liebe und der Besonnenheit.  2.Timotheus 1,7

 

Corona-Sorgen allenthalben. Meine Bitte: lassen Sie sich nicht verrückt machen. Lassen wir die Kirche im Dorf - auch wenn ihre Türen für einige Zeit geschlossen bleiben - aus Sorge um die Menschen, die sich anstecken könnten. Bleiben Sie bitte behütet und gesund.

 

 

Da sich das Angebot an guten Seiten jeden Tag erweitert, haben wir einfach einmal alles untereinander gesetzt.

  • Wer sich gut informieren will, der kommt hier auf die Seite des Bundesgesundheits-ministeriums.
  • Wer sich Informieren möchte, was Corona für die kirchliche Arbeit bedeutet, der klicke bitte hier.
  • Wer wissen möchte, wie man die Hände RICHTIG wäscht und dabei auch den Spaß nicht zu kommen lassen möchte, der klicke hier. ACHTUNG-HUMOR!
  • Und die Seite des Kirchenkreises Cuxhaven-Hadeln mit vielen Informationen findet sich hier
  • Die Kollegen aus der Oste-Region haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Ihre Seite findet sich hier.
  • Sage einer, dass Aufräumen nichts bringt: Unser Kollege Marcus Christ hat bei der Durchsicht des Archives der St. Petri-Kirche Erstaunliches zur Geschichte unserer Kirche zu Tage gefördert: "Am notwendigsten sind Dielen". Wer es nicht glaubt, der möge einfach einmal hier klicken und den Artikel lesen (bitte ganz nach unten scrollen). 
Tipps, falls eine Quarantäne ansteht...
Tipps_ haeusliche_Quarantaene.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.6 KB
Tipps für Eltern - damit die Nerven geschont bleiben
COVID_19_Tipps_fuer_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 882.9 KB

Wir möchten Sie freundlich darüber in Kenntnis setzen, dass im Falle einer Trauerfeier, diese  angesichts der Gefährdungslage nur unter Einhaltung der geltenden Mindestabstände in der Kirche möglich ist.

Wenn möglich, werden Vorgespräche mit den Angehörigen telefonisch erfolgen. Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam durchstehen. 

Ab sofort werden wir für Sie die Kirche wieder zum stillen Gebet offen halten und zwar

 

am Mittwoch von 16 - 18 Uhr,

 

am Sonntag von 10 -12 Uhr.

 

Wir bitten Sie freundlich zu beachten:

Es dürfen sich zur Zeit 16 Personen zeitgleich in der Kirche aufhalten. Es müssen Hygiene-Standards eingehalten werden, dazu gehört auch die Bedeckung von Mund und Nase (Maske). Bitte benutzen Sie nur die ausgewiesenen  Sitzplätze. Wenn Sie die Kirche verlassen möchten, benutzen Sie bitte den hinteren Ausgang.  

Gaston ist weg.....

Nun aber wirklich. Er hat die Nase voll davon, dass Menschen Fledermäuse essen und dann so ein blöder Virus Menschen krank macht oder gar sterben lässt. Deshalb ist er weggeflattert. 

Bloß wo ist er? In der Karibik? Auf dem Mond?  Auf Grönland? Unter dem Meer? Hat er eine Zeitmaschine erfunden und ist in der Vergangenheit - oder gar in der Zukunft?

Malt doch bitte ein Bild, wo Gaston jetzt ist und wenn wir dann wieder Kindergottesdienst feiern können, stellen wir alle Bilder in der Kirche aus und jedes Kind bekommt eine kleine Leckerei als Belohnung. Mitmachen können alle Kinder bis zu 12 Jahren. Wann wieder Kindergottesdienst ist, erfahrt ihr auf dieser Seite oder im Schaukasten der Kirche. 

Bleibt alle gesund - euer Pastor Detlef Kipf

Sie brauchen konkrete Hilfe, etwa weil Sie zu einer Risikogruppe gehören und nicht mehr zum Einkaufen kommen?

Die Aktion »Kugelkreuz-Engel« der Evangelischen Jugend hat sich mit vielen anderen Initiativen in Cuxhaven zu einer Plattform zusammengeschlossen, die konkret helfen will. Erreichen können Sie diese Plattform von 10-18 Uhr unter der Nummer des Hauses der Jugend 04721-70070900 - oder direkt unter der Nummer der Evangelischen Jugend, Diakon Matthias Schiefer,  Tel.: 04721-6949377 

Briefe an Gott

Es wäre doch schön, wenn man Gott einmal alles schreiben könnte, was man ihm zu sagen hätte...

Die Gemeinde bietet Ihnen nun die Möglichkeit dazu. Solange Sie wegen der Corona-Krise nicht in die Kirche hinein dürfen, können Sie auf eine Karte, einen Brief alles das schreiben, was Ihnen auf den Herzen liegt. Alle Sorgen, alle Bitten aber auch allen Dank. Und dann ab damit in den Briefkasten.

Am Sonntag komme ich dann zur Kirche, leere den Briefkasten und gehe mit Ihren Gedanken, Ihren Bitten und Ihrem Lob zum Altar und bringe alles vor Gott. 

Und das was Sie bewegt, das bleibt dann auch so lange da, bis wir wieder gemeinsam Gottesdienst feiern können. Ist das ein Angebot?

Wir feiern zur Zeit gemeinsame Gottesdienste in der St. Petri-Kirche . Wenn Sie es dorthin nicht schaffen, soll hier zumindest eine kleine Andacht stehen....

 

Zum 4. Sonntag nach Trinitatis

 

Er kam aus den USA und hatte schon als Kind Karate als seinen Sport entdeckt. Nach und nach stieg er die Stufen zur Meisterschaft hinauf, die Farben seines Gürtel wechselten und er vervollkommnete sich mehr. und mehr. Irgendwann konnte ihm keiner mehr etwas beibringen. Da stand sein Entschluss fest. Er würde nach Japan gehen, um dort all das zu lernen, was ihm noch zur Perfektion fehlte. 

Sein Plan war Wirklichkeit geworden. Nun lebte er am Rande Tokios und eine Karateschule hatte ihn aufgenommen. Eines Tages, er war gerade in der U-Bahn auf dem Weg in seine Schule, da geschah etwas, dass ihn forderte. Ein offensichtlich betrunkener Berg von einem Kerl hatte sich alten kleinen Mann als leichtes Opfer ausgesucht und fing an ihn anzupöbeln. Es war kaum zum Aushalten. Wie kam dieser Nichtsnutz dazu, diesen Mann so zu wüst zu beschimpfen und zu beleidigen. Jetzt war Konzentration gefragt, Körperspannung, Schnelligkeit. Würde der Betrunkene anfangen neben den unflätigen Worten auch noch handgreiflich zu werden, würden zwei gezielte Schläge ausreichen ihn außer Gefecht zu setzen. Er war bis aufs äußerste angespannt und bereit zuzuschlagen.

Dann geschah etwas seltsames. Der alte Mann schaute den betrunkenen Koloss  aus seinen milden Augen an und sagt leise. "Du musst eine liebe Frau haben."

Was dann passiert, war nicht zu erwarten. Der Betrunkene sackte in sich zusammen und fing fürchterlich an zu weinen. "Nein, das habe ich nicht. Ich habe keine Frau mehr, sie ist von mir weggelaufen, weil ich trinke." Und er fing an  und erzählte unter Tränen seine ganze Lebensgeschichte, wie er an den Alkohol gekommen war, wie er sich schämte und dass die Verzweiflung ihn Dinge tun ließ, die nicht gut waren. Der alte Mann legte den Arm um ihn und hörte nur zu. Viele Stationen später stiegen die beiden aus. Versöhnt, und getröstet.

»Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem« rät der Apostel Paulus der Gemeinde in Rom. Hört man seinen Rat, so ist man leicht versucht anzunehmen, das überfordert uns. Die Geschichte vom Karatekämpfer und dem alten Mann weiß etwas anderes zu berichten. Nicht grober Keil auf groben Klotz bringt die Lösung, sondern die Suche danach, was ein Herz aufschließt. Zugegeben, das gelingt nicht immer. Manche Verletzungen gehen so tief, dass es uns schwer fällt, denn andern noch liebevoll anzusehen oder für ihn Empathie zu empfinden. Dennoch, die Suche lohnt sich - und gegen eins können wir überhaupt nichts machen: dass Gott uns liebt. Daran hat selbst der Mord an seinem Sohn nicht geändert - ganz im Gegenteil. 

 

Bleiben Sie gesund und gesegnet

 

                                                                 Herzlichst, Ihr Pastor Detlef Kipf                                                                                                   

bitte anklicken
bitte anklicken

5 Gemeinden im pfarramtlichen Verbund

Wenn 5 Pfarrämter ihre Kräfte zusammentun, dann kann dabei nur Gutes herauskommen. So haben es sich die Pastoren der Emmauskirche, der Gnadenkirche, der Martinskirche, der St. Gertrudkirche und der Kirche St. Petri samt der hinter ihnen stehenden Kirchenvorstände gedacht und arbeiten nun in vielen Bereichen kräftigst zusammen. Der gemeinsame Gemeindebrief ist so ein Kind, aber auch der Konfirmandenunterricht und das gemeinsame Büro. Und jetzt gibt es auch eine gemeinsame Webseite mit vielen Informationen, Hintergründen und viel Service. Wer auf diese Seite kommen möchte, klicke einfach auf das Bild.

Jubiläumskonfirmation immer am 3. Sonntag des Oktobers 

(Die Jubiläumskonfirmation am 18. Oktober 2020 muss in diesem Jahr unter dem Vorbehalt der Bestimmungen zur Bekämpfung der Pandemie stehen. Ob sie stattfinden kann, wird sich leider erst kurzfristig sagen lassen. Wir bitten um Ihr Verständnis.)

Wer auf ein Konfirmationsjubiläum blicken kann, der kann das bei uns uns feiern. Immer am 3.Sonntag im Oktober laden wir dazu ein. Der Gottesdienst beginnt dann um 11 Uhr. Wer mit einziehen möchte, der stelle sich dann bitte eine Viertelstunde zuvor im Gemeindehaus, Steinmarner Str. 5a ein. (Es sei denn es regnet Hunde und Katzen - dann treffen wir uns im Turmzimmer der Kirche).

Leider können wir keine Recherchen mehr machen, wer zu den Jubilaren gehört, deshalb sind wir  auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sie können sich dazu mit dem angefügten Dokument jederzeit anmelden. Die Anmeldungen werden im Büro  gesammelt und Sie werden dann noch einmal rechtzeitig kontaktiert. Der Anmeldeschluss für die Jubiläumskonfirmation ist immer eine Woche zuvor. Wir brauchen diese Zeit, um die Urkunden zu fertigen und alles ordentlich vorzubereiten.

Damit Sie überprüfen können, ob Sie zu den Jubilaren gehören, haben wir noch einmal die Jubiläen zusammengestellt:

  • 50 Jahre - Goldene Konfirmation
  • 60 Jahre - Diamantene Konfirmation
  • 65 Jahre - Eiserne Konfirmation
  • 70 Jahre - Gnaden-Konfirmation
  • 75 Jahre - Kronjuwelen-Konfirmation
  • 80 Jahre - Platin-Konfirmation

Sollten Sie also darunter sein und mit uns feiern wollen, so füllen sie einfach den Anhang aus und lassen Sie uns den zukommen.

Unser Büro befindet sich in der Regerstraße 41, 27474 Cuxhaven.

Es hat montags - freitags von 9:30 - 11:30Uhr geöffnet.

Die Telefonnummer lautet: 0472-66335800.

Die Emailadresse lautet: info@kirchenbuero.net

 

 

Einladung Konfirmationsjubiläum St. Gertrud
Einladung Konfijubiläum Gertrud.doc
Microsoft Word Dokument 45.5 KB

Was soll das denn?

Viele Gemeindeglieder bekommen jetzt durch die Finanzinstitute Informationen, dass Kirchensteueransprüche auf die Kapitalertragsteuer (Abgeltungsteuer) ab dem Jahr 2015 automatisch abgeführt werden. Das ist für Einige der Tropfen, der dass Fass zum Überlaufen bringt - und zum Austritt  aus der Kirche führt. Allerdings unterliegen die meisten einer Fehleinschätzung.

 

1) Es gibt ab dem Jahr 2015 keine neue Steuer. Seit 2009 gibt es die Kapialertragssteuer bei Privatanlegern, die so genannte Abgeltungsteuer. Da auf alles zu versteuernde Einkommen Kirchensteuer erhoben wird, geschieht dies auch hier. Wir nehmen nur Geld, von denen, die es sich leisten können, nämlich 9% von der Lohn- und Einkommenssteuer. Bisher mussten die Kapitalerträge vom Schuldner selbst in der Steuererklärung angegeben und dann gezahlt werden. Das läuft jetzt automatisch. Ihnen wird also Arbeit abgenommen.

 

2) Nutzen Sie die Freistellung von der Abgeltungsteuer! Wer als Alleinstehender weniger als 801 Euro Zinsen im Jahr bekommt oder als Ehepaar 1602 Euro, kann sich ganz von der Abgeltungssteuer befreien lassen. Dies geschieht bei Ihrem Finanzinstitut.

 

3) Wer zahlt dann überhaupt noch? Abgeltungssteuer zahlt nur noch der, der richtig etwas auf der hohen Kante hat. Nehmen  wir als Beispiel Ehepaar Mustermann. Sie müssten schon mehr als 53.400 Euro bei einem Jahreszins von 3% angelegt haben (davon wird heute geträumt!) um überhaupt einen einzigen Cent versteuern zu müssen.

Weitere Informationen gibt es hier.

bitte anklicken
bitte anklicken

Das Angebot der  Urlauberseelsorge...

Pastorin Maike Selmayr hat ein umfangreiches Programm geplant, das darauf wartet, mit viel Leben gefüllt zu werden. Ein kleiner Klick auf das Bild - schon sind Sie auf der Seite der Urlauberseelsorge..

 

bitte anklicken
bitte anklicken

Die täglichen Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine - bitte Symbol anklicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

bitte anklicken
bitte anklicken

Radiokirche im NDR

Da hat man - so ganz nebenbei - im Radio ein gutes Wort gehört, eine Kurzandacht, einen Bericht  der Bischöfe, Informationen über die weltweite Kirche und würde das gern nachlesen. Hätte man nur einen Zettel und Stift gehabt und sich die Internetseite aufgeschrieben... Wir machen es Ihnen einfach - Klicken Sie einfach das Bild an, schon sind Sie auf der gewünschen Seite und Ihnen öffnet sich die weite Welt der kirchlichen Nachrichten.

 

 

 

bitte anklicken
bitte anklicken

Telefonseelsorge

Es gibt Momente, da möchte man alles hinschmeißen. Alles scheint aussichtslos. Aber es scheint nur so - denn ein anderer Blick, ein gutes Gepräch kann weiterhelfen. Dafür ist die Telefonsselsorge da. Anonym, zur Verschwiegenheit verpflichtet und natürlich kostenlos. Sie können Sie unter der Telefonnummer 0800/1110111 jederzeit erreichen. Wer weitere Informationen wünscht oder  lieber schriftlich über das Netz Kontakt aufnehmen möchte, der klicke auf das Symbol.