Ev.-luth. St. Gertrud-Gemeinde

Kirchenbüro: Regerstr.41

27474 Cuxhaven

Mail: info@kirchenbuero.net

Friedhofsbüro

Steinmarner Str. 10

27476 Cuxhaven

Di+Mi. 9:30 - 11:30 Uhr 

Tel.: 04721/48471

Mail: 

KG.Gertrud.cuxhaven@evlka.de

  


 

 

Unsere Kreise

Die genauen Daten und Orte der Kreise entnehmen Sie bitte unserem Kalender

Frauenkreis

Der Frauenkreis, geleitet von Margit Heß, trifft sich montags alle 14 Tage im Christophorus-Haus  in der Steinmarner Straße 58. Frauen in der gefühlten Mitte des Lebens treffen sich hier, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Und so kommt hier am frühen Abend eine illustre Runde zusammen, um sich über »Gott und die Welt« zu informieren und gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen.

Die nächsten Treffen sind am 7. November, am 21. November und am 5. Dezember, jeweils um 19:30 Uhr. Kontakt über Margrit Heß, Tel.: 04721-61832

 

Geselliger Kaffeetreff

Längst sind die Zeiten vorbei, dass das Alter die Zugehörigkeit zu einem Gemeindekreis vorgab. Zudem sind unsere Gemeindeglieder in der zweiten Lebenshälfte rüstiger denn je und so ist das klassische Konzept der Seniorenarbeit über Bord geworfen worden. Was aber blieb ist die Geselligkeit, der Austausch, das gemeinsame Miteinander. Und so trifft sich der Gesellige Kaffeetreff jeden 1. Mittwoch im Monat zu unterschiedlichen, aber immer der Jahreszeit angepassten Themen. Und wer keinen Kaffee mag, für den hat das Vorbereitungsteam um Eva Westermann auch eine schöne Tasse heißen Tee.

 

Gemeindenachmittag in Duhnen

Das Duhner Gemeindehaus ist jeden 3. Donnerstag im Monat Ort geselliger Gemeinschaft. Liebevoll vorbereitet von Elke und Günter Lund wird hier in bunter Runde Interessantes, Lehrreichens und Kurzweiliges geboten. Das leibliche Wohl kommt dabei in keinem Fall zu kurz. Und was für den geselligen Kaffeetreff gilt, das gilt auch hier. Das Alter spielt keine Rolle - wer interessiert ist und dabei sein möchte, der ist herzlich eingeladen. 

 

Bibelkreis

Die Bibel ist weltweit das am meisten verkaufte Buch. Und sie ist wohl auch der am meisten mißverstandene Bestseller. Denn um sie zu verstehen, ist es gut, sich vor Augen zu führen, dass sie in etwa 1200 Jahren entstanden ist und immer auch Bezug auf die jeweilige Lebenssituation ihrer Autoren nimmt. Doch mit fachkundiger Anleitung ist eine persönliche Annäherung und ein Kennenlernen dieses "Buches der Bücher" gewinnbringend  bis heute möglich. So trifft sich der Bibelkreis unter der Leitung von Schulpastor Reinhard Stolz jeden 4. Donnerstag im Monat von 19:00 - 20:30 Uhr in der Steinmarner Str. 10, um der Bibel auf die Spur zu kommen. Und ganz nebenbei lernt dabei auch sich selbst und den eigenen Glauben neu kennen.

 

Männerfrühstück

Einmal im Monat, am ersten Donnerstag, müssen die Frauen unserer Gemeinde auf ihre Männer verzichten, weil sich dann die sich zum Männerfrühstück in Duhnen treffen. Und wer meint, Kirche sei nur etwas für Frauen, der wird hier eines besseren belehrt. Denn der Gemeindesaal, mit leckerem Frühstück von Günter Lund mit viel Geschmack und Liebe zum Detail hergerichtet, ist dann fast bis auf den letzten Platz besetzt. Und geht man nach zwei Stunden auseinander, ist der Termin für das nächste Treffen bereits im Kalender vermerkt und man darf sich auf ein Wiedersehen freuen.

 

Hardanger Handarbeitskreis

Gute Augen, Fingerspitzengefühl, Geduld und Spaß an der Sache sind Voraussetzungen für die Hardanger-Stickerei, die ihrem Namen der norwegischen Hardanger-Region verdankt und dort bei Trachten und Schürzen Anwendung fand. Aber auch auf Decken und Tüchern finden die schön gestalteten geometrischen Muster dieser Durchbruch-Stickereitechnik viele Freunde. Bei uns hat sich der Hardanger Handarbeitskreis unter der Leitung von Karin Peters dieser Aufgabe verschrieben und trifft sich alle 14 Tage, um gemeinsam zu sticken und Stich für Stich kleine Meisterwerke entstehen zu lassen.

 

Frühstückstreff

Allein zu frühstücken braucht niemand, wenn Eva Westermann zum Frühstückstreff einlädt. Etwa vierteljährlich lädt sie an einem Samstag zum Frühstückstreff ein und dann gibt es nicht nur ein reiches Buffet mit heißem Kaffee und frischen Brötchen, dann gibt es auch immer einen kurzweiligen und interessanten Vortrag von Menschen, die für ihr Metier begeistern können und bei denen man sich fragt, wie Eva Westermann nur an all diese Koryphäen kommt. So geht der Vormittag wie im Flug vorbei und gut gesättigt und gelaunt darf man sich auf den nächsten Frühstückstreff freuen.

 

Besuchsdienstkreis

Wer in die Jahre gekommen ist und schon von Freunden hat Abschied nehmen müssen, der kennt das Gefühl: Hohe Geburtstage kommen mit Freude, aber auch mit etwas Wehmut. Damit die Freude Überhand gewinnt, haben sich Menschen gefunden, die Jubilaren einen Gruß der Gemeinde bringen und so deutlich machen: Sie sind nicht vergessen. Ja, oftmals geht es bei diesen Besuchen so lustig zu, dass man die Zeit aus den Augen verliert und der Wunsch bliebt: Nächstes Jahr kommen sie aber wieder....! 

 

Lektoren

Der Pastor hält den Gottesdienst - das ist sein Amt. Unsere Lektoren würden diesen Satz wohl nicht so einfach unterschreiben. Denn natürlich soll der Pastor im Normalfall die Predigt halten und das Abendmahl feiern, doch zu einem Gottesdienst gehören auch andere Stimmen - eben die der Lektoren: Ehrenamtliche Gottesdienstmitarbeiter, die mit den von ihnen gestalteten Lesungen Farbe und einen anderen Klang in den Gottesdienst bringen. Und wer weiß - manchmal ist es genau diese eine Stimme, die etwas im Gottesdienstbesucher zu berühren vermag.

 

KIrchenwächter

Wer am Montag und am Dienstag  von 10 - 12 Uhr und am Mittwoch und am Donnerstag von 16-18 Uhr an der Kirche vorbeikommt, findet unsere Türen offen. Und nicht nur das, er findet auch Menschen vor, die gern Auskunft über Geschichte, Bau und Ausstattung der Kirche geben .Darüber hinaus gibt es sogar ausgefeilte Kirchenführungen.  Denn auf unsere Kirche sind wir stolz und wir möchten gern auch anderen Gelegenheit geben, hier einzukehren. Damit dies möglich ist, gibt es unsere Kirchenwächter, die unermüdlich Rede und Antwort stehen, schon manch guten Tip geben konnten und Ihnen ein "Testamint" anbieten. Neugierig geworden? Dann besuchen Sie doch einfach einmal unsere Kirche.

 

 

Kreis für Alte Musik

Dass sich Alte Musik keineswegs alt, sondern frisch und lebendig anhört, belegt Eberhard Bornemann mit seinem Kreis für Alte Musik immer wieder aufs Neue. Alt sind nur die Meister, die in der Renaissance-Zeit die Stücke geschrieben haben und die es (neu) zu entdecken gilt. Denn hier liegen Schätze und die wollen gehoben werden. Das ist eine Aufgabe, die Kenntnis, Fertigkeit und auch Fleiß erfordert - doch wenn die Musik die Herzen für sich aufschließt und füllt, dann zeigt sich, dass sich die Mühe gelohnt hat.