Ev.-luth. St. Gertrud-Gemeinde

Kirchenbüro: Regerstr.41

27474 Cuxhaven

Mail: info@kirchenbuero.net

Friedhofsbüro

Steinmarner Str. 10

27476 Cuxhaven

Di+Mi. 9:30 - 11:30 Uhr 

Tel.: 04721/48471

Mail: 

KG.Gertrud.cuxhaven@evlka.de

  


 

 

Sie haben gewählt....

Am 18. März 2012 ist ein neuer Kirchenvorstand gewählt worden. Von 3143 Wahlberechtigten haben 567 von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Im Anschluss an die Wahl sind drei weitere Mitglieder der Kirchenvorstandes berufen worden. Damit besteht der Kirchenvorstand der St. Gertrud-Gemeinde wieder aus 10 Kirchenvorstehern. Am 14. Juni hat der Kirchenvorstand in einer nicht öffentlichen Sitzung seine Arbeit aufgenommen, tagt aber nun wieder öffentlich. 

 

Doris Höfelmeier 

Was ist Ihnen wichtig an Ihrer Kirche?

Für mich ist die Gemeinde ein zweites Zuhause. Ich fühle mich wohl bei den Menschen, die ich hier treffe und finde mich wieder in den Angeboten. Ausdruck des gemeinsamen Glaubens ist die Achtung vor dem Mitmenschen und seinen Bedürfnissen. Viele Haupt- und Ehrenamtliche setzen sich dafür ein und schaffen eine Atmosphäre, die gut tut.

Wofür möchten Sie sich in den nächsten Jahren in der St. Gertrud-Gemeinde einsetzen?

Ich möchte mich weiterhin dafür einsetzen, die äußeren Bedingungen zu sichern, dass unser Gemeindeleben stattfinden kann. Dazu gehören Personal- und Gebäudefragen ebenso wie Entscheidungen über die Gemeindegrenzen hinaus. Ich möchte aber auch Freude teilen, Kontakte knüpfen und zupacken.

 

Andreas Kratzmann  

Ich möchte mich für das Wohl unserer Gemeinde in diesen schwierigen Zeiten der Einschnitte und Sparmaßnahme einsetzen. Ich will die Chancen, die wir als Gemeinde bekommen, aufzeigen und sinnvoll für alle Gemeindeglieder nutzbar machen. Das sehe ich als Aufgabe und Verpflichtung, um der Gemeinde einen Teil von dem, was meiner Familie zuteil wurde, wieder zurückzugeben.

 


 


 

Katharina Lücht 

Was ist Ihnen wichtig an Ihrer Kirche?

Mein Engagement in der Kirche begann mit der Begleitung und Durchführung des Kindergottesdienstes. Ich finde es sehr wichtig, dass Menschen aller Altersklassen gemeinsam ihren Glauben leben können und christliche Werte vermittelt werden.

Wofür möchten Sie sich in den nächsten Jahren in der St. Gertrud Gemeinde einsetzten?

Mit meiner Bereitschaft, mich ehrenamtlich für Kirche einzusetzen, möchte ich für jüngere Menschen ein Vorbild sein. Mir hat die Arbeit im Kirchenvorstand sehr viel Spaß gemacht, und ich würde mich freuen, meine Ideen, Erfahrungen und meinen Glauben weiterhin einbringen zu dürfen. Interessant ist für mich auch, nach wie vor einen Überblick über die Vielfältigkeit der Instanzen in der Kirchengemeinde zu erhalten.


 

Günter Lund 

Ganz wichtig ist mir die Arbeit mit den Senioren. Diese Arbeit würde ich gerne weitermachen. Und ich möchte überall dort helfen, wo ich gebraucht werde.

 

 


 

 


 

 


 

Heinz-Ludwig Wagner 

Als geborener Cuxhavener zog ich nach einem Architekturstudium in Bremen mit meiner damals noch kleinen Familie 1991 nach Cuxhaven-Stickenbüttel. Mein erster Kontakt mit der St. Gertrud Kirche war schon bald der Kindergarten in Döse. Zahlreiche Freundschaften der Familie sind hier entstanden. Inzwischen sind zwei meiner Kinder in St. Gertrud konfirmiert worden. Die inzwischen begonnenen Überlegungen für die baulichen Umgestaltung von Kindergarten, Gemeindehaus und Pfarrhaus sind sehr spannend. An diesen Maßnahmen möchte ich gern weiter mitarbeiten.

Fragt man mich, was mir an meiner Kirche das Wichtigste ist, antworte ich spontan mit „der Kirchturm“ und „die Gemeindefeste“. Natürlich gibt es Wichtigeres als Türme und Feste vor und in der Kirche. Aber Türme zur Orientierung und ein Anlass zu Feiern sind für mich wie die Kirche selbst.


 

Heinz Kornmesser 

Wichtig ist mir in der Gemeinde, dass möglichst alle Altersgruppen angesprochen werden. In der Gebäudefrage sollte mit Augenmaß und Phantasie gehandelt werden. Dafür würde ich mich einsetzen.

 


 

 


 

 

 

 

Jutta Stobbe 

Die Kirche ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Die Aufgaben sind sehr vielfältig. Durch Ihre Aktivitäten wird die Gemeinde zur christlichen Gemeinschaft und mit Leben erfüllt. Ich möchte mithelfen, dass die Gemeinde St.Gertrud wächst und ein Anlaufspunkt für Menschen ist, die alleine sind, die Kontakte suchen und Hilfe brauchen.

 

 

 

 

 


Dieter Geißler

Ich möchte dazu beitragen, dass es dem Kirchenvorstand in guter Zusammenarbeit gelingt, Veränderungen und Neuerungen zu bewältigen, ohne jedoch Bewährtes schnell aufzugeben. Darüber hinaus würde ich gern die in der Gemeinde hauptamtlich Tätigen in ihrer Arbeit unterstützen und ihnen soweit wie möglich und nötig behilflich sein.

 

 

 

 

 

 

 

Uwe Zabel

Ich möchte beitragen zum Gemeindeaufbau und Bindeglied sein zwischen Gemeinde und Kirche.

 

Kirsten  Koth-Geisler

Kirsten Koth-Geisler ist für Dagmar Olymski nachgerückt, die aus gesundheitlichen Gründen die Arbeit im  Kirchenvorstand niedergelegt hat.

Mit viel Sachverstand, der Gabe zuzuhören, besonnen zu agieren, einem Faible für Kultur und Wurzeln, die tief in die Gemeinde hineinreichen, arbeitet Kirsten Koth-Geisler jetzt bei uns mit.